Kekse aus der Dose

Kekse oder Leckerchen spielen bei vielen Hunden eine große Rolle. Schwierig wird es, wenn ein Hund Allergien hat und nicht alles fressen darf. Man muss immer total aufpassen, dass in fertigen Keksen auch ja nichts drin ist, was der Hund nicht verträgt.

Es gibt eine ganz einfache Variante, wie auch der Allergikerhund nicht auf seine Leckerchen verzichten muss, vorausgesetzt, er wird mit Dosenfutter ernährt. Aus Dosenfutter lassen sich im Handumdrehen auch tolle Leckerchen zaubern!

Natürlich muss der Hund kein Allergiker sein, um in den Genuß dieser einfachen Hundekekse zu kommen. Jeder, der seinen Hund mal eben schnell mit leckeren Keksen versorgen möchte, kann diese einfache Variante nutzen.

Hundekekse aus der Dose

Drucken Pin Bewerten

Equipment

  • 1 Backblech

Zutaten

  • 1 Dose Nassfutter

Anleitungen

  • Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen
  • Aus Dosenfutter mit einem TL auf dem Backblech kleine “Häufchen” machen
  • Bei 180° Grad im Backofen ca. 45 Min. backen
  • Abkühlen lassen, fertig!

Hinweise

Tipp: Wenn das Nassfutter sehr fein ist, kann man zum Backen auch eine Backmatte nutzen. Dann sollte man jedoch die Backzeit runtersetzen!

Guten Appetit!

Mögliche Fragen zu den Rezepten

Dir gefällt der Inhalt und du möchtest ihn gerne teilen?

Hinweis zum Copyright: Das Teilen meiner Artikel auf sozialen Medien wie z. B. Facebook sowie auch das Verlinken zu meinen Artikeln ist jederzeit erlaubt, ohne dass dafür meine Genehmigung eingeholt werden muss. Vervielfältigungen oder Nachveröffentlichungen z. B. auf anderen Internetseiten oder auch in gedruckter Form dürfen nur mit meiner schriftlichen Genehmigung erfolgen.

Hinweis zu Kommentaren

Die Kommentare auf dieser Seite werden moderiert und müssen von mir zur Veröffentlichung freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt i. d. R innerhalb von 24 Stunden. Bitte sei freundlich, auch wenn du Kritik äußern möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung!

Über Anke Jobi 145 Artikel
Anke Jobi, 1967 geboren, wohnt im oberbergischen Land in der Nähe von Köln. Sie ist zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, Buchautorin (Clean Feeding) und schreibt als freie Autorin für diverse Printmagazine.

6 Kommentare

  1. Danke, der Tipp ist Klasse.
    Heute in abgewandelter Form Kekse gebacken.
    400 gr. Lamm pur aus der Dose
    1 Ei
    je 1 Esslöffel Basilikum und Thymian
    1/2 Teel. Kurkuma
    1 Teel. gemahlene Eierschale
    2 Esslöffel Rapsöl
    mit Kichererbsenmehl verknetet, bis die gewünschte Konsistenz erreicht war.
    Alles auf ein Backblech mit Backpapier gestrichen, mit einem Teigrädchen kleine Quadrate abgeteilt und bei 180 Grad ca. 30 Minuten gebacken.
    Roch angenehm und die Dackel gingen nicht mehr aus der Küche.
    Als es ans Probieren ging, waren sie hellauf begeistert.
    Schönes Wochenende.
    Erika

  2. Vielen Dank für diese tolle und simple Idee! Mein Hund Fred hat sein Nafu gestern nicht gefuttert und die Dose war noch halbvoll – nun habe ich das Futter mit Ei, Öl und Petersilie ein bisschen aufgepeppt und in den Ofen geschoben. Ich bin gespannt wie sie ankommen 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wieviel Sterne gibst du diesem Rezept?





*