Rinderherz mit Möhren-Chicorée-Gurken-Gemüse an Hirseflocken

Rinderherz mit Möhren-Chicorée-Gurken-Gemüse an Hirseflocken

Zusammenstellung: ca. 50 % Fleisch, ca. 30 % Kohlenhydrate, ca. 20% Gemüse
Drucken Pin Bewerten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Tagesration für: 10 kg Körpergewicht

Zutaten

  • 125 g Rinderherzbrocken
  • 75 g Hirseflocken, eingeweicht
  • 20 g Möhren
  • 20 g Gurke
  • 10 g Chicorée

Anleitungen

Für die (teilweise) Rohfütterung

  • Die Hirseflocken in etwas Wasser einweichen, ca. 10 Minuten stehen lassen.
  • Gemüse putzen, in Stücke schneiden, in den Mixer geben und klein raspeln, bzw. pürieren.
  • Alle Zutaten vermischen und auf die gewünschten Mahlzeiten aufteilen. Öl und Ergänzungen erst kurz vor der Fütterung zugeben.

Kochen im Thermomix:

  • Die Hirseflocken in etwas Wasser einweichen, ca. 10 Minuten stehen lassen.
  • Gemüse putzen, in Stücke schneiden, alles in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 etwa 10 Sekunden klein raspeln. Geraspelten Gemüse-Mix aus dem Mixtopf in den Varoma geben.
  • 500g Wasser in den Mixtopf füllen, Fleischbrocken in den Gareinsatz geben und diesen einhängen. Mixtopfdeckel ohne Messbecher aufsetzen. Varoma mit dem Gemüse auf Mixtopfdeckel aufsetzen, mit Varoma-Deckel verschließen, 15 Min./Varoma/Stufe1 garen.
  • Wie bei der Rohfütterung die Zutaten mischen und auf die Mahlzeiten aufteilen. Öl und Ergänzungen kurz vor der Fütterung zugeben.

Infos zu den Zutaten:

Tipp: Hirseflocken, Buchweizenflocken oder auch Haferflocken eignen sich als schnell verfügbare, gut lagerbare und schmackhafte Variante für Kohlenhydrate. Sie lassen sich prima kombinieren, sind fast überall erhältlich und auch leicht zu transportieren. Am besten ist, man weicht sie ca. 20 Minuten vor der Fütterung in etwas Wasser ein, dann können sie vom Hund leichter verdaut werden. Außerdem löst sich so auch das Mengenproblem. Ohne Wasser sind sie sehr leicht und die errechneten Mengen passen nicht.

Mögliche Fragen zu den Rezepten

Dir gefällt der Inhalt und du möchtest ihn gerne teilen?

Hinweis zum Copyright: Das Teilen meiner Artikel auf sozialen Medien wie z. B. Facebook sowie auch das Verlinken zu meinen Artikeln ist jederzeit erlaubt, ohne dass dafür meine Genehmigung eingeholt werden muss. Vervielfältigungen oder Nachveröffentlichungen z. B. auf anderen Internetseiten oder auch in gedruckter Form dürfen nur mit meiner schriftlichen Genehmigung erfolgen.

Hinweis zu Kommentaren

Die Kommentare auf dieser Seite werden moderiert und müssen von mir zur Veröffentlichung freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt i. d. R innerhalb von 24 Stunden. Bitte sei freundlich, auch wenn du Kritik äußern möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung!

Über Anke Jobi 145 Artikel
Anke Jobi, 1967 geboren, wohnt im oberbergischen Land in der Nähe von Köln. Sie ist zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, Buchautorin (Clean Feeding) und schreibt als freie Autorin für diverse Printmagazine.

6 Kommentare

  1. hallo Anke. Ich hab heute für meinen wilden einen Gemüsemix gemacht wohooo. Fenchel, Karotten, Sellerie, Pastinake, bissel angebraten und dann püriert, Petersilie dazu und zum Fleisch gegeben. Erst getrennt, dann dachte ich mir, naja, besser mixe ich es doch durch. Er hat es mit Genuss verspeist!!!
    Und jetzt abends (normal bekommt er ein kleines Stückchen zum kauen) hab ich ihm nur ein bissel von dem Gemüsemix und Cottage Käse in den Napf gegeben. Er hat alles weggeputzt!!! ich kann es gar nicht glauben, ohne Fleisch, nur gemüse
    liebe grüße, Angela & Rocco

  2. Vielen Dank für die Challange.Großartig die Auswahl an Rezepten.Geniale Bilder.Generell ein riesen Lob für diese Homepage.Ich würde gerne Alle Rezepte ausprobieren,dazu hab ich eine wesentliche Frage.Wird bei dem Rezept das Gewicht der Hirseflocken roh oder schon im eingeweichtem Zustand genommen?Die gleiche Frage zu gekochten Nudeln etc.Roh gewogen oder gekocht,bzw eingeweicht?

    • Hallo liebe Bianca,

      freut mich, dass dir meine Seite und meine Challenge so gut gefallen! 😀

      Die Mengenangaben gelten immer für die fertigen Nahrungsmittel. Das sind also z.B. gekochte Nudeln oder auch schon eingeweichte Flocken. Ich habe das auch unter den Rezepten in den “Mögliche Fragen zu den Rezepten” erläutert.

      Liebe Grüße
      Anke

  3. Liebe Anke,

    ich finde Deine Seite und Deinen Campus sooo toll! Vielen Dank dafür!

    Gerade sehe ich Deine Rezepte durch. Und ich habe eine Frage: Du fütterst keinerlei Innereien, außer Herz. Hat das einen Grund? Denn in Innereien finden sich ja z. Bsp. mehr Vitamine, als im reinen Muskelfleisch.

    Jetzt geh ich erstmal in die Küche Futter zubereiten ;)).

    Viele Grüße, Anja

    • Hallo liebe Anja,

      ich selber füttere nicht so viele Innereien, da meine Hunde davon meist Flitzkacke bekommen. Die Nährstoffe gleiche ich anders aus, Vitamin D z. B. durch Vit.D Öl, Vitamin A durch Karotten oder auch durch andere Ergänzungen. Man kann den Fleischanteil natürlich jederzeit entsprechend aufteilen.

      Liebe Grüße
      Anke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wieviel Sterne gibst du diesem Rezept?





*