Bauernfrühstück

Kennst du das Gericht Bauernfrühstück? Ein Bauernfrühstück bezeichnet ein Gericht, bei dem diverse Reste wie z. B. Kartoffeln in die Pfanne kommen und mit Ei vermischt zu einer Mahlzeit werden. Es ist also ein Resteessen. Das passt beispielsweise, wenn man mal kein Fleisch mehr hat oder keins aufgetaut hat. Oder wenn man es mal eilig hat. Hunde finden das auf jeden Fall superlecker!!!

Bauernfrühstück

Zusammenstellung: ca. 50 % tierische Bestandteile, ca. 30 % Kohlenhydrate, ca. 20 % Gemüse
Drucken Pin Bewerten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 8 Minuten
Tagesration für: 10 kg Körpergewicht

Zutaten

  • 1 Stück Eier
  • 10 g Buttermilch o. Kefir
  • 75 g Kartoffeln, gekocht
  • 50 g Gemüsemischung z.B. Möhren, Blattsalate, Gurke, Chicorée, Zucchini
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 g Barfers naturals

Anleitungen

  • Gemüse putzen im Mixer fein pürieren.
  • Gekochte Kartoffeln mit Schale in Stücke schneiden.
  • Etwas Öl in eine Pfanne geben, Kartoffeln darin kurz schmoren. Eier zugeben und unter rühren fest werden lassen.
  • Kartoffel-Ei-Mix mit Gemüsemix mischen und auf die Mahlzeiten aufteilen. Kurz vor der Fütterung Schuss Buttermilch und Ergänzungen (z. B. Barfers Naturals) zugeben.

Infos zu den Zutaten:

Tipp: Du hast gekochte Kartoffeln übrig, ein paar Eier und diverse Gemüsereste im Kühlschrank? Daraus kannst du das perfekte Bauernfrühstück für deinen Hund zaubern. Ihr habt einen langen Ausflug gemacht und du hast vorher total vergessen, das Fleisch aufzutauen? Ganz flott hast du eine ausgewogene Mahlzeit für deine Fellnase parat. Ein gesundes Fast Food für deinen Hund! Die Dosen sind dir ausgegangen? Kein Problem, mach deinem Hund ein Bauernfrühstück, er wird es lieben!! Ein Schuss Kefir oder Buttermilch macht das Bauernfrühstück zur ABSOLUTEN Delikatesse für deinen Hund 😀

Mögliche Fragen zu den Rezepten

Dir gefällt der Inhalt und du möchtest ihn gerne teilen?

Hinweis zum Copyright: Das Teilen meiner Artikel auf sozialen Medien wie z. B. Facebook sowie auch das Verlinken zu meinen Artikeln ist jederzeit erlaubt, ohne dass dafür meine Genehmigung eingeholt werden muss. Vervielfältigungen oder Nachveröffentlichungen z. B. auf anderen Internetseiten oder auch in gedruckter Form dürfen nur mit meiner schriftlichen Genehmigung erfolgen.

Hinweis zu Kommentaren

Die Kommentare auf dieser Seite werden moderiert und müssen von mir zur Veröffentlichung freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt i. d. R innerhalb von 24 Stunden. Bitte sei freundlich, auch wenn du Kritik äußern möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung!

Über Anke Jobi 141 Artikel
Anke Jobi, 1967 geboren, wohnt im oberbergischen Land in der Nähe von Köln. Sie ist zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, Buchautorin (Clean Feeding) und schreibt als freie Autorin für diverse Printmagazine.

5 Kommentare

  1. Liebe Anke,
    das Rezept liest sich toll und wird ganz sicher demnächst ausprobiert, vielen Dank. Ist die Berechnung als Tagesportion gedacht?
    LG Tamara

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wieviel Sterne gibst du diesem Rezept?





*